Gemälde und Raum

Beispiele für inszenierte Gemälde

Ob Galerie, Privaträume oder öffentlicher Raum, ein Gemälde verlangt immer nach dem richtigen Ort, dem passenden Untergrund und der optimalen Abstimmung zwischen Bild- und Raumgröße. Erst dann beginnen Motiv und Farben zu leuchten und sich dem Betrachter geistig und emotional zu erschließen. 

Ungewöhnlich für eine Marine ist beispielsweise das Hochformat, in dem der Horizont knapp unter die Bildkante gesetzt ist. Das traditionelle Seestück bevorzugt breite, der Weite der Szenerie angemessene Formate. Durch die Vertikalität der Komposition klappt der Maler  das Bild in die Fläche,  und dynamisiert umso mehr die Erscheinung des Meeres und damit ggf. Ihrer Räume. Probieren Sie es aus!

 

Da nicht jeder Kunstliebhaber auch als Museumskurator tätig sein kann, steht Ihnen der Maler des Bildes auch in Fragen der Wand - Bild - Proportion sowie der guten Hängung mit Rat und Tat zur Seite.

Auf dieser Seite finden Sie Anregungen für sehr unterschiedliche Gemälde - Inszenierungen.